Praxis für Innere Medizin

Akademische Lehrpraxis der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Impftermine in der Praxis

Wir sind nun aus dem Urlaub zurück und bieten Ihnen ab August wieder Impftermine mit Biontech an. Auch Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr können sich mit Einverständnis ihrer Eltern bei uns impfen lassen. Insgesamt stehen nun, wie Sie sicher schon gehört haben, genug Impfdosen zur Verfügung. 

Auch die STIKO hat seit dem 16.8. aufgrund neuer Daten aus den USA die allgemeine Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche zwischen 12-17 Jahren ausgesprochen. 

Das Bundesministerium für Gesundheit hat entschieden, dass Personen, bei denen nach einer vollständigen Impfung möglicherweise keine ausreichende oder eine schnell nachlassende Immunantwort vorliegt, ab September eine Auffrischimpfung angeboten wird. Zu diesen Personen gehören insbesondere Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen, sowie Personen mit einer Immunschwäche oder Immunsuppression sowie pflegebedürftige Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit und Menschen ab 80 Jahren.

Auch Personen, die eine vollständige Impfserie mit einem Vektor-Impfstoff erhalten haben, wird im Sinne einer gesundheitlichen Vorsorge eine weitere Impfung angeboten. Die Auffrischimpfung wird mit einer einmaligen Impfstoffdosis mit einem der beiden mRNA-Impfstoffe (Comirnaty® von Biontech oder Spikevax® von Moderna) mindestens 6 Monate nach Abschluss der ersten Impfserie durchgeführt. Wir werden die Auffrischimpfungen mit Biontech anbieten. Hierfür können Sie sich ab jetzt anmelden und werden einen Termin Dienstagsnachmittags im Rahmen unserer Impfsprechstunde erhalten. 

Es ist von immenser Bedeutung, dass sich alle, für die es nun möglich ist, impfen lassen, denn nur so kann die vierte Welle verhindert werden. Es ist sicher, dass die Delta-Virusvariante alle infizieren wird, die nicht geimpft sind. 

Um den nächsten Lockdown zu verhindern und für den Schutz aller, insbesondere der Krebserkrankten, Immunsupprimierten, Diabetiker etc. entscheiden Sie sich für die Impfung!! 

Bitte melden Sie sich bei uns ab, falls Sie einen Termin im Impfzentrum erhalten haben! 

Dienstagsnachmittags wird in absehbarer Zeit keine reguläre Sprechstunde stattfinden. Es werden an diesem Nachmittag nur Impfungen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass hier auch keine Termine vergeben oder Rezept/Überweisungen herausgegeben werden können, da Abläufe und Organisation kompliziert sind. Wir bitten Sie hier um Ihr Verständnis und Ihre Einsicht, auch nicht einfach mit Ihrem Impfpass vorbeizukommen. 


Hier können Sie die Aufklärungsbögen und Einwilligungserklärungen für den entsprechenden Impfstoff herunterladen: